Patricia Findeisen

  geb: 22.10.1963

* Hochschulstudium, 

  NF: Sonderpädagogik, Neurologie

* Diplomierte Hebamme

* Tierphysiotherapeutin für Groß-und Kleintiere


Alles änderte sich als "Lara" in mein Leben kam...
Alles änderte sich als "Lara" in mein Leben kam...

Lara änderte meinen Bezug zu Tieren vollständig.

Wie wundervoll Tiere sind, kann man erst ermessen, wenn man es selbst erlebt hat...

Der Wunsch - etwas mit und für diese wundervollen Mitgeschöpfe zu tun, wurde immer stärker. Sollte ich Tiermedizin studieren?

Der "Zufall" kam mir zu Hilfe in Form eines Fernsehbeitrags aus den Niederlanden über Tierphysiotherapie. Das wollte ich machen.

Ich fand in Gelsenkirchen die damals erste und einzige Schule in Deutschland und absolvierte dort eine dreijährige Ausbildung zur Tierphysiotherapeutin für Groß-und Kleintiere. (2000-2002)

2001 baute ich mir in Grünkraut eine Praxis auf und fuhr für die Großtierbehandlung in die Ställe. 

 

Nach zwei Jahren wurde mir bewusst, das ich mich auf Hunde, Katzen und andere Kleintiere spezialisieren möchte.

Die Tierphysiotherapie war zu dieser Zeit in Deutschland noch eine sehr junge Disziplin, die die meisten Therapien und Inhalte aus der Humanphysiotherapie übernahm. Um diesen Rückstand einzuholen, entwickelten sich kleine Forschungsgruppen, besonders auch um die Geräteentwickler. Meine erste Forschungsarbeit bezog sich auf die Behandlung von Arthrose. 

 

Danach beschäftigte ich mich mit Blockierungen und Verschiebungen von Gelenken und Wirbeln und entwickelte in zehnjähriger Forschungsarbeit eine neue Manuelle Therapie.

Die RESET-Therapie nach Findeisen©.

 

 

Im Laufe der Jahre habe ich ein enges Netzwerk zu lokalen Experten verwandter Fachrichtungen aufgebaut. Dort tauschen wir unsere  Erfahrungen und Erkenntnisse aus. Auch ein enger Kontakt zu Geräteherstellern, Schulen und Forschungsgruppen, sowie regelmäßige Fortbildungen sind mir wichtig, um meinen Patienten immer die beste und effektivste Behandlung zu ermöglichen.